Förderschule
Förderschule

Förderschule

Wir sind ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und unterrichten und fördern Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Förderbedarf in den Bereichen Kognition und Wahrnehmungsverarbeitung, mit erheblichen Entwicklungsverzögerungen und Entwicklungsrückständen und mit tiefgreifenden Entwicklungsstörungen aus dem autistischen Spektrum, die an anderen Schularten auch mit Unterstützung durch die mobilen sonderpädagogischen Dienste nicht ausreichend gefördert werden können.

Unsere Schule ist staatlich anerkannt und befindet sich in privater Trägerschaft.

Unsere Schule ist in drei Schulstufen unterteilt. Mit Durchlaufen dieser Schulstufen erfüllen unsere Schüler/innen sowohl die allgemeine neunjährige Schulpflicht als auch die dreijährige Berufsschulpflicht.

Zur Förderschule

Infografik Förderschule

 Wer arbeitet bei uns?

Zum Kollegium der Schule gehören Studienräte/Studienrätinnen an Förderschulen, Fachlehrer/innen, Heilpädagog/innen im Förderschuldienst, Heilpädagogische Unterrichtshilfen sowie ein Werkmeister. Jede Klasse hat ihr
eigenes Team, das die Tages- und Wochenplanung erstellt.

In enger Zusammenarbeit mit den Heilerziehungspfleger/innen, Erzieher/innen, Kinderpfleger/innen der heilpädagogischen Tagesstätte und dem Therapeutenteam der medizinischen Tagesstätte gewährleisten wir eine individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler.

Regelmäßige Teams aus den unterschiedlichen Berufsgruppen schaffen ein optimales Lernumfeld und erstellen eine personenzentrierte Lernplanung.

Kollegium der Schul

Wie arbeiten Tagesstätte und Schule zusammen?

Unterrichtskernzeiten sind

Montag bis Donnerstag 8.30 – 12.55 Uhr
Freitag 8.30 – 12.00 Uhr

Jeweils von 7:45 – 8:30 Uhr und 13:00 – 16:20 Uhr (Freitag bis 14:55 Uhr) gibt es weitere Unterrichtsangebote, Arbeitsgemeinschaften und/oder Angebote im Rahmen der heilpädagogischen und medizinischen Tagesstätte.

Zeitplanung Förderschule

Einzugsgebiet

Landkreis Neustadt/WN, Stadt Weiden, nördlicher Landkreis Schwandorf

einzugsgebiet_sve
Kosten

Für den Schulbesuch und den Transport in unsere Schule entstehen Ihnen keine Kosten.

Kontakt

HPZ-Förderschule Irchenrieth
Zur Lebenshilfe 1
92699 Irchenrieth

Tel.: 09659 / 91-159
Fax: 09659 / 91-242
forderschule@hpz-irchenrieth.de

Förderschule Ziele

Kooperation mit den Eltern unserer Schüler

Die intensive und unmittelbare Kooperation mit den Eltern unserer Schüler/innen ist ein grundsätzlicher Baustein unserer Schule. Tägliche Kommunikation, wöchentliche Sprechstunden und regelmäßige gemeinsame Aktivitäten wie Feste, Gottesdienste, Elternfrühstücke sowie Möglichkeiten zur Hospitation gewährleisten das Miteinander im Erziehungs- und Bildungsprozess und geben den Eltern unserer Schüler/innen Einblicke in unseren Unterricht.

Mit dem Elternbeirat besitzt die Schule einen kompetenten und engagierten Partner, der das Schulleben durch zahlreiche Projekte
bereichert und ein wichtiger Ansprechpartner für Schulleitung und das Kollegium ist.

Gemeinsam mit der Schülermitverwaltung, den Eltern und Lehrkräften diskutieren und beschließen wir Ideen und Vorhaben für die
Weiterentwicklung unserer Schule und das Schulleben.

Kooperation mit anderen Schulen

Als Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung verstehen wir uns auch als Multiplikatoren für die schulische Integration und die gesellschaftliche Inklusion unserer gesamten Schülerschaft. Daher kooperieren wir regelmäßig mit verschiedenen Schulen anderer Schularten.

Wir haben aktuell drei Partnerklassen; zwei an der Hans-Sauer-Grundschule in Rothenstadt und eine an der Josef-Faltenbacher-Mittelschule in Pirk. Darüber hinaus kooperieren wir mit weiterführenden Schulen aus unserem Einzugsgebiet.