Coronavirus-Schließung von HPZ-Einrichtungen

Schließung von Einrichtungen des Heilpädagogischen Zentrums Irchenrieth

Auswirkungen der Corona-Pandemie 

Die bayerische Staatsregierung hat für unsere Förderschule, Tagesstätte, Werkstatt und Förderstätte bis zum 03.05.2020 die Schließung angeordnet. Demgemäß sind wir nicht mehr berechtigt, unseren Betreuungs- und Förderungsaufgaben in diesen Einrichtungen nachzukommen.

NEU!

FRÜHFÖRDERUNG

  • Die HPZ-Frühförderung hat am 18.05.2020 teilweise ihren Dienst wieder aufgenommen.
  • Die Verwaltung der Frühförderung ist unter der Rufnummer 0961 / 480 245-0 zu erreichen.

HPZ-FÖRDERSCHULE UND HPZ-TAGESSTÄTTE MIT SVE

OFFENE HILFEN

Die Offenen Hilfen haben ebenfalls am 18.05.2020 ihre Tätigkeit wieder aufgenommen.

HPZ-WERKSTÄTTEN GMBH MIT HPZ-FÖRDERSTÄTTE

  • Die HPZ-Werkstatt einschließlich der Betriebsteile HPZ-Regenbogenwerkstatt Weiden und der Außenarbeitsplätze sowie der ausgelagerten Integra-Arbeitsgruppe, haben ab 25.05.2020 schrittweise ihre Tätigkeit wieder aufgenommen, allerdings unter strikter Einhaltung der vom Bayer. Staatsministerium erlassenen Allgemeinverfügung. Das Museumscafé Flossenbürg ist seit 25.05.2020 wieder für seine Gäste da. Geöffnet hat unser Café werktags von Montag bis Freitag bereits ab 09.00 Uhr und an den Sonntagen von 14.00 bis 18.00 Uhr.
  • Unser Stammpersonal von der Leitung über den Fachdienst bis zu den Gruppenleitern sind im Dienst und halten die Produktion teilweise aufrecht.

WOHNSTÄTTEN- PFLEGEHEIM

  • Die Dienstleistungen unserer Wohnstätten für Kinder, Erwachsene und pflegebedürftige Personen bleibt vorerst unverändert.
  • Besuche, Heimfahrten und auch Neuaufnahmen sind in diesen Einrichtungen wieder möglich, jedoch nur nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung bestimmter Maßnahmen (sh. nachfolgend).
  • Kein Zutritt für Besucher!
    • Bitte telefonisch vorab Termine mit dem Gruppenpersonal absprechen
    • Besuche können nur im Freien stattfinden
    • Nur eine Person kann zu Besuch kommen
    • Jeglicher Körperkontakt ist verboten
    • Die Hygienevorschriften sind einzuhalten (Mundschutz, Mindestabstand 1,5 m)
    • Das Gelände des HPZ darf nicht verlassen werden
    • Die Gabe von Essen ist verboten
    • Besuchszeiten von maximal 60 Minuten

    Bitte um Beachtung!

    Irchenrieth, 07.05.2020
    gez. Alfons Bäuml
    Wohnstättenleitung

     

AMBULANT BETREUTES WOHNEN

  • Hier wird der Dienstbetrieb wie bisher aufrecht erhalten.

HPZ-FAHRDIENST

  • Der Fahrdienst nimmt Schritt für Schritt die Beförderung wieder auf.
  • Für im Notdienst Betreute ist i.d.R. eine Beförderung nach Rücksprache möglich.

DIENSTPFLICHT FÜR MITARBEITER

  • Es besteht für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HPZ und seiner Tochterunternehmen Anwesenheits- und Arbeitspflicht.